PRAXIS
für Kinesiologie & Lernberatung

Klienten kommen in meine Praxis, wenn sie sich von
Stress oder Überlastung befreien wollen, eine
kinesiologische Lernberatung wünschen oder sich
auf Wettkämpfe, Wettbewerbe, Konzertauftritte
oder Prüfungen vorbereiten möchten.


Anwendungsgebiete in meiner Praxis

Musiker / künstlerisches Auftreten
Lernen / Üben
Gesundheit
Persönliche Entwicklung beruflich wie privat
 

Kinesiologische Methoden und
Anwendungssysteme

Die Kinesiologie besteht in ihrer Gesamtheit aus über 30
verschiedenen Anwendungssystemen. Ausgebildet bin 
ich u.a  in den folgenden Bereichen, die ich auch in
meiner Praxis anbiete.

Advanced Iridology (A. Verity),
Applied Physiology (Dr. F. Thie)
Auditory & Vestibular Pathways (H. Tobar)
Bichemical Pathways (H. Tobar)
Blueprint (A. Verity)
Brain-Gym (P. Dennison),
Brain Function (D. Corby),
Brain Hologram (H. Tobar),
Chakra Hologram (H. Tobar, K. McFarlane),
Cheirology Traits (A. Verity),
Emotionale Muster (A. Verity),
Healing Princeples (A. Verity),
Hormonsystem (H. Tobar),
Immune & Vaccination Pathways (H. Tobar)
Kinergetics (P. Rafferty),
LEAP Lernprogramm (Dr. Ch. Krebs),
Musikkinesiologie (R. Sonnenschmidt, H. Schmidt)
Nervensystem & frühkindliche Reflexe (H. Tobar),
Neuro Emotional Pathways (H. Tobar),
NMK (I. Große-Lindemann),
Primitive Reflexe und Hirnstamm
R.E.S.E.T. (P. Rafferty),
Stoffwechselbahnen (H. Tobar),
The Moneyplay (A. Verity),
Three in One Concepts (G. Stokes & D. Whiteside),
Touch for Health (Dr. F. Thie),
Vibrational Healing (D. Corby),
Visual Pathways (H. Tobar& D. Corby),
Wege der menschlichen Entwicklung (H. Tobar)

Sonstige Methoden, die in der Praxis Anwendung finden:
Neuro Strukturelle Integrationstechnik (M. Nixon-Livy)
Neuro  Neuro Linguistisches Programmieren (NLP)
Terlusollogie    (C. & C. Hagena)




 



 

Über
Kinesiologie allgemein
Unter dem Begriff "Kinesiologie" werden verschiedene Methoden zusammen-gefasst,
die eines gemeinsam haben: Man erhält durch einen einfachen Muskeltest Informationen. Kinesiologie gehört dadurch zu den Bio-Feedback-Methoden.
 
Die Angewandte Kinesiologie wurde in den 1970er Jahren in den USA entwickelt. Sie betrachtet den Menschen ganzheitlich und bezieht die strukturellen, biochemischen, psychischen, emotionalen sowie mentalen Komponenten mit ein. Über die körpereigene Feebackschleife, den Muskeltest,  gibt der Körper Auskunft über einzelne dieser Komponenten und kann Rückschlüsse auf Stress, Krankheiten und Blockaden geben. Dieses Rückmeldesystem entdeckte der amerikanische Chiropraktiker Dr. G. Goodheart. Er beobachtete, dass sich physische und psychische Vorgänge im Menschen auch im Funktionszustand der einzelnen Muskeln widerspiegeln. Diese Beobachtung wurde mit dem jahrtausende alten Wissen der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) verknüpft, die besagt, dass der Energiefluss des Menschen in Meridianen im Körper stattfindet. Ist der Energielevel stark ist ein Mensch „gesund“ und präsentiert  sich selbstbewusst. Ist er schwach, liegt Stress vor und eine Krankheit könnte sich anbahnen oder Belastungen vorliegen. Die 1946 von der WHO festgelegte Definition von "Gesundheit" befolgt auch die Kinesiologie.

"Die Gesundheit ist der Zustand des umfassenden körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur des Freiseins von Krankheit und Gebrechen."

Durch Ihre Verfahrensweisen und Methoden der Kinesiologie wird der Energiefluss des Menschen gestärkt, Stress abgebaut und die Selbstregulierungskräfte angeregt.
Kinesiologie arbeitet themenbezogen und ziel- bzw. lösungsorientiert unter Berücksichtigung der persönlichen Situation des Klienten.

Kinesiologie kann eine fachgerechte Abklärung gesundheitlicher Beschwerden durch Ärztin oder Arzt nicht ersetzen, sondern nur ergänzen. Der Mensch trägt alle Möglichkeiten zur Heilung in sich. Die Kinesiologie schlägt eine Brücke zwischen seinen bewussten und unbewussten Teilen. Dadurch fällt es leichter, die eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren.
Kinesiologische Techniken sind Hilfe zur Selbsthilfe!